Kulturforum Hofgeismar

30.06.2017 Gott des Gemetzels mit der Bühne Hofgeismar

Die Bühne Hofgeismar mit „Gott des Gemetzels“ am Freitag, den 30.06.2017 ab 20.00 Uhr im Wasserschluß Wülmersen

 

Seit über 40 Jahren gibt es die Bühne Hofgeismar und gilt bei ihrem Publikum als fester Bestandteil der örtlichen Kulturszene. Nach den stets ausverkauften Open-Air-Aufführungen des Sommernachtstraums von W. Shakespeare in 2016 unter der Regie von Thomas Otterpohl wird jetzt Yasmina Rezas „Gott des Gemetzels“ von Brunhild Falkenstein in Szene gesetzt.

Brunhild Falkenstein gründete nach der Schauspielausbildung an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover gemeinsam mit ihrem Mann Jörg Falkenstein das Theater ROLLWAGEN. Als Zwei-Personen-Theater war das Schauspieler-Duo fast 35 Jahre lang tätig und hat während dieser Zeit über 60 Produktionen auf die Bühne gebracht.

Der Gott des Gemetzels

Véronique und Michel Houillé empfangen in ihrer Wohnung das Ehepaar Reille. Der Anlass ist unerfreulich: ihre elfjährigen Söhne sind im Streit aneinander geraten, der Sohn von Alain und Annette Reille hat dabei dem Sohn der Houillés mit einem Stock 2 Zähne ausgeschlagen. Alle bekunden, das Problem auf kultivierte Art ausdiskutieren zu wollen. Die Houillés geben sich großmütig, den Reilles bleibt nichts anderes übrig, als sich dankbar für so viel Verständnis zu zeigen.

Das ist die Ausgangssituation in Yasmina Rezas böser Komödie „Der Gott des Gemetzels“. In bitter-komischen Dialogen lässt sie nun die Zuschauer Zeugen werden, wie die Fassade der bürgerlichen Zivilisiertheit erste kleine Risse bekommt, die sich im Laufe des Geschehens zu klaffenden Abgründen auswachsen. Die Fronten verlaufen wechselnd: Mal Paar gegen Paar, mal Männer gegen Frauen, mal jeder gegen jeden.

Der „Gott des Gemetzels“ übernimmt die Regie und führt die Reilles und die Houillés durch wilde Turbulenzen, an deren Ende alle erschöpft, ratlos, ein wenig beschämt und kein bisschen klüger sind.

Der Eintritt beträgt Preis 14,00 € inkl. VVK, Abendkasse 15,00 €.

Die Eintrittskarten sind erhältlich bei ADticket.

Veranstalter: Die Bühne Hofgeismar und das Kulturforum Hofgeismar e. V.