Kulturforum Hofgeismar

15. & 16.07.2016 „Ein Sommernachtstraum“

Seit über 40 Jahren gibt es die Bühne Hofgeismar und gilt bei ihrer großen
Fangemeinde als fester Bestandteil der regionalen Kulturszene.
Nach fast zweijähriger Probenzeit unter der Regie des „alten“
Hauptdarstellers und „neuen“ Regisseurs Thomas Otterpohl wagte sie
sich an Shakespeares bekannteste Komödie „Ein Sommernachtstraum“.
Die ersten fünf Open-Air Aufführungen auf der Festwiese des Café
Gesundbrunnens und der Kulturscheune Hümme waren ausverkauft –
viel Applaus gab es auch für die beiden Hessentags Aufführungen .

Shakespeares komisches Lustspiel ist ein Meisterwerk parallel geführter
Handlungsstränge und Stilelemente, ein Verwirrspiel um Identität und
Gefühl, bei der Liebe, Sehnsucht und Hoffnung im Vordergrund stehen.
Die Handlung: Am Hochzeitstag von Theseus und Hippolyta soll sich
das Schicksal von Hermia entscheiden: Todesstrafe oder Kloster, wenn
sie nicht der Liebe zu Lysander entsagt. Doch bevor es zur
Entscheidung kommt, hat der Kobold Puck der Elfenkönigin, den
mitwirkenden Handwerkern und den beiden Liebespaaren mit einem
Zaubertrunk die Sinne verwirrt. Es ergeben sich bizarre
Paarkonstellationen und Turbulenzen.
Es scheint jedoch schon Shakespeare das „happy end“ erfunden zu
haben – auch im Sommernachtstraum fügt sich am Ende alles
wunderbar zu Liebe und Eintracht.

Die nächsten Veranstaltungen finden im Wasserschloss in Wülmersen statt.

Aufführungstermine sind:

Freitag, der 15. Juli 2016 ab 20:30 Uhr (Karten sind hier erhältlich: Karten kaufen)
Samstag, der 16. Juli 2016 ab 20:30 Uhr (Karten sind hier erhältlich: Karten kaufen)